TOBIAS bachler

"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung."


Kaiser Wilhelm II. 1906

 Ausbildung
 

  • 1992 Silbernes Reitabzeichen in Vechta (D)
  • 2000 1. Niveau, in Verden (D) Trainer C
  • 2002 2. Niveau, in Warendorf (D) Trainer B
  • 2009 3. Niveau, in Münster (D) Trainer A, internationaler Trainerpass
  • 2010 3. Niveau, in Rom (I) Reitlehrer
  • 2012 Reitausbildner Stufe 3, Wien
  • 2013 Landesreitlehrer

 

  • 30 Jahre Reiterfahrung
  • Reitpatent 2QC (ITA) und R3 (AUT)
  • Einreiten, Ausbildung von Fohlen und Turniervorstellung junger Pferde
  • Vielseitigkeit mit Top-Platzierungen in der Rangliste der jungen Pferde über mehrere Jahre (bis WM junge Pferde, und ***-Niveau)
  • 3. Platz Mannschaft CICO*** , 3. Platz Mannschaft CCIO **
  • VS : 1. Platz einzel Staatsmeisterschaftstrophäe ANCCE, 1. Platz BLM einzel und Team 2001,  2. Platz einzel italienische Staatsmeisterschaft 1. Grado, 3x Sieger Trophäe Nord-West Italien 2001, 2002, 2004
  • Springsport (vom Anreiten bis Meisterschaften junge Pferde, Korrektur Turnierpferde)
  • Dressursport (von 4-jährigen über Bundeschampionate bis zur italienischen Staatsmeisterschaft Kl. S , Landesmeister 2012)
  • Staatsmeister Steeple Cross (ITA) 2006
  • Landesmeister Vierkampf 2015
  • Organisation von Dressur-, Spring- und VS-Turnieren national
  • Zucht und Aufzucht von Fohlen

Erfahrungen als Ausbildner

  • Teilnahme mit Reitschülern in Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Vierkampf im nationalen und internationalen Wettkampf, mit Siegen und Platzierungen
  • Präsentieren der Reitschüler in nationalen Meisterschaften in allen drei Disziplinen verschiedener Altersklassen
  • Siege der Schüler in der BLMM Vielseitigkeit, Landesmeister Dressur und Staatsmeister Vierkampf

EVA Toth

"He knows when you're happy. He knows when you're comfortable. He knows when you're confident.  And he always knows when you have carrots."

 

Author Unknown

In mehr als 20 Jahren internationaler Arbeitserfahrung im Tourismus im direktem Kontakt mit dem Publikum hatte ich die Gelegenheit, einen guten Draht zu Menschen zu entwickeln und Organisationstechniken zu erwerben.

 

Dies macht mich zu einer konstruktiven Arbeitskollegin unseres Projektes, ein qualitatives Reitzentrum für die Reiter-Jugend zu gestalten.